Rhodos Kurztrip, Juni 2014
Tag1 - Tag2 - Tag3

Tag2:

So super wie gestern ist das Wetter heute nicht. Heiß und schwül, aber nicht sonnig. Da kann ich mir Zeit lassen. In Ruhe duschen und ran ans im Reisepreis enthaltenen Frühstücksbuffet. Bei dem aus dem maroden Duschkopf tröpfelnden lauwarmen Rinnsal eine "lame" (englisch auszusprechen!) Angelegenheit. Das Frühstück hingegen gefällt mir. Okay, wenig Auswahl aber hey, bei dem Preis kann ich nichts anderes sagen als "top".

Ich entscheide mich für eine Tour mit dem Motorroller durch die Umgebung nach Faliraki, wo ich den Feuerstuhl abstelle und eine Runde zu Fuß drehe.

Faliraki
Faliraki
Faliraki - der Strand ist alles andere als nach meinem Geschmack aber es gelingt ihm dennoch, mich zu einem Bad zu überreden
Faliraki - der Strand ist alles andere als nach meinem Geschmack aber es gelingt ihm dennoch, mich zu einem Bad zu überreden
Schmaler kieseldurchsetzter Strandstreifen: welch Gegansatz zum gestern beehrten Sandstrand...
Schmaler kieseldurchsetzter Strandstreifen: welch Gegansatz zum gestern beehrten Sandstrand...
Faliraki Beach, der Strand wird besser...
Faliraki Beach, der Strand wird besser...
Faliraki Beach, der Strand wird besser und überredet mich zum einem Bad...
Faliraki Beach, der Strand wird besser und überredet mich zum einem Bad...

Nach dem Bad schaue ich mir die Party-Gegend von Faliraki an. Zentraler Mc D, etliche Saufstuben und hier und da Nightclubs. Viele Mini-Märkte. Nicht mein Ding.

Zentrum von Faliraki, Rhodos
Zentrum von Faliraki, Rhodos

Nachmittags verlasse ich Faliraki und bretter zum gestern besuchten Supermarkt, um den Proviant aufzufüllen. Für die Rollerfahrt dorthin wähle ich eine Zick-Zack-Route denn ich will ein bischen mehr von Rhodos sehen und habe noch eine Menge Sprit im Tank. Ich Bedel hatte beim ersten Tankstop den Treibstoffbehälter unerfahrenerweise volllaufen lassen. Und den Verbrauch meines Zossens arg überschätzt.

Unterwegs auf Rhodos, mit dem Mietroller
Unterwegs auf Rhodos, mit dem Mietroller
Hier hängen nahezu ausschließlich Locals ab, man kann mit seiner Karre fast an den Strand fahren, Rhodos
Hier hängen nahezu ausschließlich Locals ab, man kann mit seiner Karre fast an den Strand fahren, Rhodos

Nach Erledigung des Einkaufs zieht es mich kurz nochmal ins Meer. Das obligatorische Bad nehme ich am Ladiko Strand.

Ladiko, Rhodos
Ladiko, Rhodos

Das Schild auf dem LKW verrät, dass ich mindestens einen Vornamensvetter vor Ort habe...
Das Schild auf dem LKW verrät, dass ich mindestens einen Vornamensvetter vor Ort habe...

Stylo hoch zehn!
Stylo hoch zehn!
Wie gestern fällt mir zu diesem phänomenalen Asselplatz einfach nur das Prädikat "wow" ein
Wie gestern fällt mir zu diesem phänomenalen Asselplatz einfach nur das Prädikat "wow" ein

Tja, erneut frage ich mich, was das wohl mal ursprünglich gewesen sein mag - Rhodos, 2014
Tja, erneut frage ich mich, was das wohl mal ursprünglich gewesen sein mag - Rhodos, 2014
Blick vom perfekten Asselplatz bei bzw. auf Faliraki, Rhodos
Blick vom perfekten Asselplatz bei bzw. auf Faliraki, Rhodos

Hier ein Pic eines in einer ähnlichen Liga spielenden Asselplatzes in Cluj-Napoca (der Vergleich hinkt selbstredend enorm).

Klare Ansage
Klare Ansage

Nach Sonnenuntergang genieße ich den Marsch zurück zu den Ano Kampos Studios förmlich. Mit cooler, passender Mucke auf den Ohren durch diese für meinen Geschmack superschöne Landschaft talwärts zu latschen hat Style, keine Frage.

Diese Biester dürfen nicht fehlen und stammen wie so oft aus den Stammhaus der VICI Unternehmer - VICI begeistert mich seit Jahren und ich bin ziemlich enttäuscht darüber, dass es meine Lieblingskreation eingelegter Heringsfilets nicht mehr (im Baltikum) gibt
Diese Biester dürfen nicht fehlen und stammen wie so oft aus den Stammhaus der VICI Unternehmer - VICI begeistert mich seit Jahren und ich bin ziemlich enttäuscht darüber, dass es meine Lieblingskreation eingelegter Heringsfilets nicht mehr (im Baltikum) gibt

Zurück in der Bude haut mich die Hitze fast aus den Schuhen und ich tapere zähneknirschend ob der zu blechenden 8,- Tacken zur Rezeption, um eine Fernbedienung für die Klimaanlage abzugreifen. Im nach kurzer Zeit angenehm klimatisierten Raum ziehe ich mir einen Film und Fischmüll rein und reise ins Dreamland. Morgen geht´s bereits wieder gen Heimat. Ist halt ein Kurztrip.

Weiter zu Tag3